• Wildkräuter © Liisa Valonen
Share

Mai ist die Saison für Wildkräuter

Wenn der Frühling in Südfinnland Einzug hält und die Bäume langsam wieder grün werden, sind die Köche verrückt nach allem Essbaren, was in der Natur zu finden ist – dazu zählt nicht nur Wild sondern auch Kräuter und vieles mehr. Wildkräuter findet man zum Beispiel überall, sogar in Helsinki. In lokalen Restaurants werden sie gern servier.

Sami Tallberg ist einer der Köche, die frische Zutaten direkt aus der Natur lieben, und für ihn eignet sich der Monat Mai am besten.

"Der Frühling ist meine liebste Jahreszeit. Der Saisonstart für wilde Pflanzen verspricht etwas Neues. Wenn die Natur im Mai so viele hervorragende Zutaten zu bieten hat, halte ich meine Augen immer weit offen", erzählt uns Sami.

Bei seinem Aufenthalt in London entdeckte Sami die Natur als Nahrungsquelle. Seitdem sammelt er alle möglichen Zutaten bei einem Spaziergang entlang der Küste, auf den Inseln und in den Parks von Helsinki.

"Ich bekommen ein nahezu ekstatisches Gefühl, wenn die Saison beginnt und die Fetthenne und rote Sauerampfer beginnen zu wachsen. Normalerweise findet man die Fetthenne auf den Felsen um den ersten Mai herum."

Leckere Gerichte mit frischen Wildkräutern

Sami Tallberg nutzt die Nahrung aus der Natur nicht nur zur Dekoration, sondern bereitet diese auch als richtiges Essen z.

"Mit Wildkräutern kann man fast alles machen! Sie passen super in Salate, man sie für Beilagen, als Gewürze und sogar als Hauptgerichte verwenden. Man kann sogar ein ganzes Menü so zusammenstellen", sagt Sami.

Wild herbs. Photo: Liisa Valonen

Die einfachste Möglichkeit, die Welt der Wildkräuter in Helsinki zu entdecken, ist eine geführte Fahrradtour mit Sami Tallberg. Vom Flavour Studio am alten Schlachthof oder vom städtischen Garten “Turntable” in Pasila geht es los. Sami bietet die Touren im Mai und Juni 2013 an.

Text: Mariaana Nelimarkka


Aktualisiert 18.2.2016